Die neusten Rezepte

  • Rhabarber Cheesecake mit Salted Caramel Boden Print This Serves: 1 Kuchen Prep Time: 30 Minuten Cooking Time: 50 Minuten Ingredients Für den Belag 400 g geputzter Rhabarber 3-4 EL Ahornsirup…
  • Spargel-Risotto mit Pale Ale Print This Serves: 2 Personen Prep Time: 10 Minuten Cooking Time: 25 Minuten Ingredients 250 g Risottoreis 300 g grüner Spargel 2 Schalotten etwas Olivenöl ca.…
  • Lauwarmer Spargel-Erdbeer-Salat Print This Serves: 2 Personen Prep Time: 15 Minuten Ingredients 600 g grüner Spargel 200 g Erdbeeren 100 g Feta-Käse 100 g grüner Salat 1 kleines Bund Minz…
  • Der Burgerhype der letzten Jahre hat schon seinen Grund. Es gibt einfach so viele Möglichkeiten den (einstigen) Fast Food Klassiker der beiden großen Burger Riesen zu einem Gericht mit wirklicher Restaurant…

  • Bärlauch und ich – lange hat es gedauert bis wir uns gefunden hatten. Es dauerte 24 Jahre bis ich zum ersten Mal bewusst Bärlauch aß – Warum eigentlich? I don’t…

  • Toastmuffins mit Bacon

    2. März 2019

    Du suchst nach einem Frühstück für Zwei mit dem WOW-Effekt? Dann ist das genau dein Rezept. Ohne große Vorbereitung nur mit Zutaten, die eigentlich fast jeder im Haushalt hat. Zumindest,…

  • Schon wieder Kürbissuppe? OHJA haha – denn jede meiner Kürbissuppen ist anders. So auch diese Butternut Kürbissuppe mit gerösteten Kichererbsen. Kürzlich bin ich über ein feines Video von Jamie Oliver gestolpert,…

  • Geschnetzeltes nach Zürcher Art ist ein alter Hut?! Najaaaa geht – erst 1947 wurde das Gericht zum ersten Mal gekocht und seitdem ist diese Schlemmerpfanne mit feinsten Kalbsfleisch eigentlich nicht…

  • Bananenbrot mit Heidelbeeren

    30. November 2018

    Ein ultraviolettes Gericht?! Geht nicht – gibt´s nicht… Als ich von dem Rezeptwettbewerb aus dem Hause kommunikation.pur  so etwa Anfang August hörte musste ich nicht lange überlegen. Klar bin ich dabei……

Hallo zusammen!

Ich bin Fred, 27 Jahre, Food-Enthusiast und seit einigen Jahren Wahl-Dortmunder. Spätestens seit meinem Studium habe ich mich voll in die Kocherei gestürzt und irgendwie kam dann eins zum anderen, sodass auch du nun heute auf meinem Blog gelandet bist. Gute Lebensmittel und leckeres Essen sind mir viel wert! Mein kulinarisches Herz schlägt für die saisonale Küche, denn es gibt so vielfältige Möglichkeiten. Man muss lediglich mal nachschlagen was mit den ganzen Produkten vom Markt um die Ecke so geht. Hierfür präsentiere ich einfache und gleichwohl kreative Rezepte zum Nachkochen & Nachbacken, die für jedermann machbar sind. Ich möchte mit gutem Beispiel voran gehen und möglichst viele Menschen, vor allem die jüngere Generation, begeistern mal wieder selbst den Kochlöffel in die Hand zu nehmen.

Was steckt hinter Einfach NachschlagEn?
Einst eine scherzhaft gemeinte Idee, doch dann wurde der Blog Ende 2014 real. Eigentlich nur als simples “Nachschlagewerk” für Rezepte gestartet, wurde die Seite über die Jahre immer umfänglicher. Einfach NachschlagEn das hieß für mich schon damals und heißt für mich heute umso mehr die Einfachheit von Kochen & Backen zu entdecken und das kulinarische Leben zu genießen! Alles getreu meines Credos: „Iss was dir gut tut – einfach saisonal & kreativ“. Einer bestimmten Ernährungsrichtung gehöre ich daher nicht an, vielmehr stehe ich für einen reflektierten Umgang mit guten Lebensmitteln.
Ich sage “Einfach NachschlagEn” in zweierlei Hinsicht: Erstens – Wir haben alle Ressourcen etwaige Wissenslücken nachzuschlagen und ohne ein großes Vorwissen zu haben etwas ganz Wunderbares zu kochen. Zudem sage ich zweitens – selbst zubereitete Gerichte werden automatisch bewusster gegessen und so darf gerne mal nachgeschlagen werden.

Eine ausführliche Beschreibung zu mir und meinem Blog findet ihr unter dem Menüpunkt “Meine Person”. Viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen!

Euer Fred